F75 Ltd.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Läuft hier noch wer mit dem F75 Ltd.? Mich interessieren die Einstellungen, die Ihr nehmt.

      Da die Böden hier bei mir relativ sauber sind, laufe ich mit DE Mode im Allmetall Motion, Sens kann ich ohne Störungen auf 92 hochfahren. Ich hab auch schon mit den Tiefensuchprogrammen rumgespielt, konnte da aber wenig Unterschied zum Allmetall bezüglich Tiefe feststellen.

      Im JE Mode wird er mir zu nervös, deswegen lauf ich im DE.

      Viele Grüsse

      Pommeraner
    • Laufe immer und ausschließlich im JE Modus :D .
      Meine Einstellungen sind eigentlich immer :
      Sens auf 80 / 85
      Disk auf 5
      2 Ton
      Und wie gesagt JE Modus ;)
      Klappt einwandfrei und die Tiefe ist auch vollkommen in Ordnung :) .

      Nur bei Hochspannungsleitungen und wenn das Handy in der Hosentasche nach Empfang sucht wird er etwas nervös :D .
      Aber zumindest bei Hochspannungsleitungen hilft es einfach die Sens etwas runterzusehen oder auf eine der anderen 6 Frequenzen zu wechseln ;) .
      Beim Handy hilft allerdings nur das ausschalten :thumbsup: :D .
    • Wegen dem Handy - das wurde bei mir besser, nachdem ich den Stecker gereinigt und mit Kontaktspray gereinigt hab. Im AM wirkt Treshould auf -2 bis -4 Wunder und kostet nur mm an Suchtiefe für die Gegenleistung absoluter Ruhe (ausser bei Funden) :)

      Im Disk Modus finde ich die Eisenabstufung etwas knapp bemessen, hab auch schon Hufeisen mit LW 6 rausgeholt, aber auch Hufnägel mit LW 11.

      Was mich noch interessieren würde, hast Du schon mal was Interessantes gefunden unter LW 30? Bis 20 ist bei mir stets Alupapier, Wurstkrampen kommen um die 28. Die ersten guten Sachen kamen bisher bei 31, das sind die 1 Rappen Stücke, kleine MA Münzen bisher immer über 40.
    • Ja komischerweise hatte ich mal eine "1/12 Taler Münze aus Brandenburg/ Preussen von 1764" die mir im JE Mode mit einem leitwert von 22 und der Anzeige "Foil" angezeigt wurde ?( :| .
      Aber ich verlasse mich zum Glück NIE auf die leitwert Anzeige :D Alles was einen leitwert über 5 hat wird auf Nummer sicher ausgegraben ;) ... Ansonsten finde ich ist es immer das beste den Disc so niedrig wie möglich einzustellen und dafür die Objekte durch die 2 Ton Unterscheidung rausfiltern zu lassen und dann gibt es nur "gute" oder "schlechte " Signale ;) .
      Hab mir auch mal sagen lassen das es wohl am besten ist wenn der Notch auch auf 0 steht :) . Kurioser weise hat dieser aber gar keine Anzeige für "0" sondern steht eigentlich immer auf Minimum "1" ?( ... Aber wenn man einem "system reset " macht steht er wohl auf "0" auch wenn in den Einstellungen noch "Notch 1" angezeigt wird und erst wenn man den "Notch " dann wieder über die enter Taste anwählt springt wohl erst wieder der Notch "wirklich " auf 1 ... Soll wohl soeine Art software Bug sein oder so ... Ich habe ihn nach dem reset nie wieder angewählt folglich sollte er bei mir also auch auf "0" stehen :) ;) .

      Wie gesagt die Einstellungen ändere ich eigentlich NIE - außer das ich die Sens ab und an mal um 5 erhöhe (auf 85) oder um 5 verringere (auf 80) ansonsten immer im Disc Mode mit den oben genannten Einstellungen :thumbup: .

      Ist ne solide Einstellung die man "meiner Erfahrung hier in meiner region" überall problemlos für Wald / Wiese / Acker nutzen kann :thumbup:
      Nur eben mit Hochspannungsleitung wird es da halt manchmal etwas kritisch :( ...
    • Also zuerst hab ich die Buchse mit so einem Druckluftspray ausgepustet, eines das keine Feuchtigkeit enthält. Dann die Pins der Stecker mit Kontakt 61 (conrad.biz/ce/de/product/81353…zoel-fuer-Kontakte-200-ml) behandelt. Dazu hab ich das Zeug in eine Tasse gesprüht und dann mit einem kleinen Pinsel die Pins eingepinselt. Das Zeug stinkt, von daher lieber an der frischen Luft machen. Man muss hinterher das Kontakt 61 nicht entfernen. Nach 5 Minuten hab ichs zusammengesteckt und die Störanfälligkeit war ergeblich weniger.

      Ich mache das 1 x im Jahr. Die kleine Sprayflasche reicht sicher bis zur Rente :)
    • Also :

      (1). Stecker mit trockener Druckluft vorreinigen ...

      (2). Kontaktspray mit einem Pinsel auf die einzelnen Kontakte auftragen und Ca.5 min lang einwirken lassen ...

      (3). Die durch das Kontaktspray angelösten oxidations stellen und Verschmutzungen sollten sich jetzt durch mehrmaliges aufstecken und abziehen des Steckers leicht ablösen...

      (4). Abschließend vllt nochmal den Stecker mit Druckluft durchpusten um eventuell noch vorhanden Schmutz / Oxidationreste auszupusten ...

      Hab ich das jetzt so richtig interpretiert :D ?
    • Ja, das kannste schon so machen Ich glaube, dass die Verbindung Stecker - Elektronikbox die Ursache vielen Übels ist. Ich hab den F75 Ltd. jetzt 4 Jahre und die meisten Störungen wie Nervosität und Fehlsignale kamen von dort. Da ich den sowieso auf einem Deus Gestänge habe, hatte ich schon überlegt, die Verbindung zu schrumpfen. Ist aber dann blöd mit Spulenwechsel ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pommeraner ()

    • Naja ich denke "auf einem BELIEBTEM WANDERRASTPLATZ" wirst du wohl mit jedem Detektor ein Mega gedüdel haben :D . Liegt vllt auch mit an den dort vorhandenen :
      - kronkorken
      - alufolie von der Brotzeit
      - chipstüten Verpackung
      - Abziehlaschen von Cola Dosen
      Usw Usw Usw :D

      Beliebte Rastplätze sind nunmal leider Müllplatze hoch 10 :thumbdown: X/ || .

      Bin mit der Einstellung immer auf dem Acker , der Wiese (wo relativ wenig Verkehr von Wanderern usw ist ) und im Waldrand Gebiet unterwegs und da hält sich der Müll meist relativ in Grenzen ;) :) . Es sei denn man redet vom Jäger Müll :D Dann zählt leider auch dieses Waldrand Gebiet zur hochgradig Patronenhülsen verseuchten Zone :D :D :D :thumbdown: .

      Hab mir übrigens jetzt mal eine 12x10" S.E.F Spule von der Firma "Detech" für den F75 Ldt gekauft :) . Bin ja mal gespannt wie die sich so am F75 macht und welche Vor und Nachteile sich mit dieser Spule im Betrieb wohl ergeben werden ^^ . Sie ist zwar bereits schon hier und auch schon montiert aber ich bin bisher leider noch nicht dazu gekommen sie im Gelände zu testen || .

      Hatte mir mal dieselbe für den GM4 gekauft damals und an dem Gerät war sie super :thumbsup: .

      Werde nach den ersten paar Tests mal einen kleinen Bericht abgeben wie sie sich so macht ^^
    • Ja da bin ich gespannt auf den Bericht. Ich hab die gleiche Grösse von MARS (Tiger). Wenn die dran ist, muss ich die Sens etwas drosseln, ist ja normal bei der Grösse. Tiefenleistunc ist natürlich extrem. Das wird bei der SEF auch so sein. Ein Stahlhelm in 110cm Tiefe kam noch gut rein. Das war allerdings im CL Mode im Allmetall. Nochmal etwas mehr Tiefe hast Du im Static Allmetall.
    • Also war heute das erste mal mit der neuen Detech Spule am F75 los und muss sagen lief recht gut :thumbup: .
      - 12 Münzen (Kaiserreich und Weimarer Republik)
      - 10 Löffelfragmente
      - Knöpfe
      - ein alter Türbeschlag ...
      Usw usw :thumbsup:

      Muss sagen die spule ist sehr laufruhig und hatte selbst mit Sens auf 70 im JE Modus eine ordentliche tiefenleistung :thumbsup: :thumbup: . Und ich denke die ganzen 1 Pfennig Kaiserreich Münzen zeigen das auch die kleinteilempfindlichkeit nicht die schlechteste ist ;) .

      Also ich würde die spule jetzt so wie sie ist wohl auch nochmal kaufen :) .
      Konnte jetzt nichts negatives heute daran finden :D

    • Hallo Miteinander :)
      Was Ihr immer Probleme habt mit Euren Einstellungen und die Laufruhe. Kauft Euch einen Tesoro ab Cibola aufwärts dann habt Ihr Ruhe.
      War heute noch mit nem Kumpel Unterwegs ( ich sage nicht was er für nen Detektor hatte :) sonst steinigt Ihr mich noch.
      Jedenfalls habe ich Ihn mit meinem Lobo schön abgezogen waren zwar nur Renten-und Reichspfennige dabei aber naja ich lief hinter Ihm :)
      cheers
      Mac
      Gruß
      Pathfinder
    • Teufelswerk schrieb:

      Also war heute das erste mal mit der neuen Detech Spule am F75 los und muss sagen lief recht gut :thumbup: .
      - 12 Münzen (Kaiserreich und Weimarer Republik)
      - 10 Löffelfragmente
      - Knöpfe
      - ein alter Türbeschlag ...
      Usw usw :thumbsup:

      Muss sagen die spule ist sehr laufruhig und hatte selbst mit Sens auf 70 im JE Modus eine ordentliche tiefenleistung :thumbsup: :thumbup: . Und ich denke die ganzen 1 Pfennig Kaiserreich Münzen zeigen das auch die kleinteilempfindlichkeit nicht die schlechteste ist ;) .

      Also ich würde die spule jetzt so wie sie ist wohl auch nochmal kaufen :) .
      Konnte jetzt nichts negatives heute daran finden :D


      Schöne Funde well done
      Gruß
      Mac
      Gruß
      Pathfinder
    • MacLaird schrieb:

      Hallo Miteinander :)
      Was Ihr immer Probleme habt mit Euren Einstellungen und die Laufruhe. Kauft Euch einen Tesoro ab Cibola aufwärts dann habt Ihr Ruhe.
      War heute noch mit nem Kumpel Unterwegs ( ich sage nicht was er für nen Detektor hatte :) sonst steinigt Ihr mich noch.
      Jedenfalls habe ich Ihn mit meinem Lobo schön abgezogen waren zwar nur Renten-und Reichspfennige dabei aber naja ich lief hinter Ihm :)
      cheers
      Mac
      Najaaaaa, einen Lobo ST hab ich auch. Der geht schon recht tief, aber in der Klasse vom F75 Ltd. spielt er nicht mit. Ein Kollege von mir hat einen Tejon, der spielt eher in der Liga. Das soll nicht heissen, dass der Lobo schlecht ist. Ich hab die Rundspule dran, damit ist er mein König bei der Suche nach Kelten. Aber die Flexibilität des F75 Ltd. möchte ich bei der normalen Suche auf Äckern, Wiesen und im Wald nicht mehr missen.



    TerenceBud Shop

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Detektorforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metallsonden, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Detektorforum | Gutfund.de