NFG und der "Fiktive Verwaltungsakt"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NFG und der "Fiktive Verwaltungsakt"

      Vieeele unter uns Suchern habe das Problem, dass bei vielen Denkmalbehörden der Arsch schwerer ist als der Kopf!

      Ich hatte für eine Stadt aus Niedersachsen einen Antrag gestellt.
      Der Archäologe hätte im nächsten Schritt mir nur einen Platz in Hannover zum Kurs reservieren müssen, hat er nicht. Wohl keine Zeit! (Zwinker zwinker)
      Ein Schreiben dieses Vorgangs und den Eingangs meines Schreibens habe ich vorliegen.

      Sollte mich man also anpissen wollen berufe ich mich oder mein Anwalt auf den "fiktiven Verwaltungsakt".

      Zitat aus Wikipedia: Entscheidet die zuständige Behörde nicht innerhalb einer bestimmten Frist über eine beantragte Genehmigung, so gilt die Genehmigung als erteilt.

      Ist das nicht geil Leute?

      Mehr unter:
      de.wikipedia.org/wiki/Fiktiver_Verwaltungsakt
      Werbung. Der Metalldetektor Shop historyhuntershop.de
    • Joah theoretisch ist das eine zutreffende Tatsache.

      Mich würde hierbei interessieren wie lange dieser hält (meine Genehmigungen immer 2 Jahre) und inwiefern der angekratzt werden kann...


      Aber ich glaube das geht dann doch eine Nummer zu weit ins juristische :D
      Beste Grüße wünscht

      Dukat


      "Ein recht deutsch herz trachtet nicht nach Reichtum, sondern nach Ehr und Glimpf und strebt nicht, wie es viel Silber oder Gold gewinne,
      sondern wie es diejenigen überwinde und beherrsche, die dasselbige in so großer Menge besitzen."

      Friedrich.I Barbarossa, deutscher Kaiser von 1155-1190 n.Chr



      Suche immer günstige Silbermünzen von 1400-1600 !!!
    • Würden alle eine NFG ablehnen und ohne laufen, gäbe es vielleicht juristische Änderungen (auch die jetzigen Inhaber würden ihre abgeben).
      Nur wer macht das schon. Auf einem Acker kann mir niemand was außer einer OW...wenn überhaupt. Mich hat 6 Jahre kein Mensch angesprochen auf den Feldern...und das an Bundesstraßen und wo mich überhaupt jeder hätte sehen können...

      Aber so wie es momentan zugeht und wohin alles führt....ich weiß nicht inwiefern das noch sinnvoll ist und ob das alles dem Staat hilft.

      Im Prinzip sind alle Regelungen die das Sondeln betreffen pure Blödheit seitens der Gesetzgebung.

      Einfach die Leute laufen lassen.

      Funde müssen gemeldet werden (bei Zuwiderhandlung richtig fiese Strafen) und bei staatlichem Interesse müssen eben diese zu einem angemessenen Preis (orientiert sich am Marktpreis) abgekauft werden. Natürlich hat der Staat hier ein 3monatiges Vorkaufsrecht, woran man sich halten muss.

      So würden zumindest die Schwarzmarktaktionen stark eingeschränkt werden und ein sinnvoller Kreislauf entstehen der eine angemessene Dokumentation erlaubt und gleichzeitig dem Staat das Eigentum vorerst sichert bis dieser sich dagegen entscheidet.

      Aber der Staat hat ja für alles Geld, außer seiner eigenen Geschichte...und eben die Zeitzeugen dieser gedenken wir ja zu retten oder?

      Also sollte man uns etwas Dankbarkeit entgegen bringen und uns nicht wie im Falle des Goldhort-Finders von neulich mit lächerlichen Summen abspeisen, uns bei falschem Tun bestrafen und obendrein noch öffentlich als Verbrecher hinstellen.

      Was der Staat in diesem Land generell mit seinen Menschen macht, ist eine riesen Sauerei, die sich bis in die letzten Ecken bemerkbar macht.


      Ich hoffe das wir alle aus den jüngsten Ereignissen lernen (dem Goldhort und den vermtl. "Zug-Entdeckern in Polen") und auch das Vorgehen von Sondelpower nicht wiederholen. Ich wünsche jedem Sondler das er mal einen richtigen Fund macht. Aber auch das er hierbei einen klaren und kühlen Kopf behält und dementsprechend vorgeht. Es gibt juristische Dinge die man vorher klären kann und muss. Bei unserem juristischen Wirrwarr blicken nur gute Anwälte durch :thumbsup:
      Beste Grüße wünscht

      Dukat


      "Ein recht deutsch herz trachtet nicht nach Reichtum, sondern nach Ehr und Glimpf und strebt nicht, wie es viel Silber oder Gold gewinne,
      sondern wie es diejenigen überwinde und beherrsche, die dasselbige in so großer Menge besitzen."

      Friedrich.I Barbarossa, deutscher Kaiser von 1155-1190 n.Chr



      Suche immer günstige Silbermünzen von 1400-1600 !!!
    • Wäre mal angebracht.

      Und den Punkt "Hausfriedensbruch" auch im Blickfeld behalten.
      Beste Grüße wünscht

      Dukat


      "Ein recht deutsch herz trachtet nicht nach Reichtum, sondern nach Ehr und Glimpf und strebt nicht, wie es viel Silber oder Gold gewinne,
      sondern wie es diejenigen überwinde und beherrsche, die dasselbige in so großer Menge besitzen."

      Friedrich.I Barbarossa, deutscher Kaiser von 1155-1190 n.Chr



      Suche immer günstige Silbermünzen von 1400-1600 !!!
    • Hausfriedensbruch fällt bei uns meist weg.... Es geht ja um das befriedete Besitztum. Da zählen eigentlich nur Wiesen mit Zaun drumherum dazu.
      Strafgesetzbuch (StGB)
      § 123 Hausfriedensbruch


      (1) Wer in die Wohnung, in die Geschäftsräume oder in das befriedete Besitztum eines anderen oder in abgeschlossene Räume, welche zum öffentlichen Dienst oder Verkehr bestimmt sind, widerrechtlich eindringt, oder wer, wenn er ohne Befugnis darin verweilt, auf die Aufforderung des Berechtigten sich nicht entfernt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.
    • Ja da hast du Recht.

      Aber eben die Wiesen sind meist interessant ;) Und bei der "Einfriedung" ist das gesetz unschlüssig. Ein Richter nennt einen Stacheldrahtzaun eine Einfriedung und ein anderer erst eine Mauer.
      Beste Grüße wünscht

      Dukat


      "Ein recht deutsch herz trachtet nicht nach Reichtum, sondern nach Ehr und Glimpf und strebt nicht, wie es viel Silber oder Gold gewinne,
      sondern wie es diejenigen überwinde und beherrsche, die dasselbige in so großer Menge besitzen."

      Friedrich.I Barbarossa, deutscher Kaiser von 1155-1190 n.Chr



      Suche immer günstige Silbermünzen von 1400-1600 !!!



    TerenceBud Shop

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Detektorforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metallsonden, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Detektorforum | Gutfund.de