Werkzeuge der Bronzezeit

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Werkzeuge der Bronzezeit

    Werkzeuge der Bronzezeit

    In diesem Thread möchte ich die bronzezeitlichen Gegenstände behandeln, die von unseren Vorfahren als Werkzeuge genutzt wurden.

    Wie sicher jeder von euch weiß, sind Gegenstände aus dieser Epoche nicht allzu häufig anzutreffen. Ganz besonders wichtig ist darum, sich gewisse Merkmale zu verinnerlichen um im Falle eines Falles zu wissen was man dort in der Hand hält.

    Hier möchte ich euch die Möglichkeit dazu geben, die "häufigsten" Werkzeuge kennenzulernen und auch im groben bestimmen und erkennen zu können.

    Vielleicht hatte der ein oder andere von euch schon das Glück etwas aus jener Epoche finden zu dürfen? Dann dürft ihr es sehr gerne in das passende Unterforum mit Bildern posten.

    Wir würden uns freuen.




    Vorab einige Erklärungen:

    Die Gegenstände aus dieser Epoche sind zum großen Teil mit - für jene Epoche - sehr modernen Methoden hergestellt worden.
    Oftmals gegossen und anschließend nachgearbeitet. Auch kamen andere Methoden zum Einsatz. Schmuck z.B wurde natürlich anders hergestellt. Allerdings gehe ich hier nicht auf diese Dinge ein.
    Zum einen würde es den Rahmen sprengen und zum zweiten gibt es dafür sehr spezielle Lektüre. Alleine schon durch die extremen regionalen Unterschiede bei Herstellung, Verarbeitung und Aussehen erlauben hier keine speziellen Erwähnungen. Selbst in einem Heute kleinen Gebiet, können die Unterschiede gravierend sein.
    Durch Handel und auch durch "Wanderung" gelangten die Gegenstände aus verschiedensten Gebieten in unsere Regionen.

    Was ist Bronze?

    Bronze ist ein Material das in etwa zu 9 Teilen aus Kupfer und 1 Teil aus Zinn besteht





    Werkzeuge:


    Das Randleistenbeil

    Randleistenbeile kamen hauptsächlich in der frühen und mittleren Bronzezeit vor. Das Aussehen dieser Beile unterscheidet sich regional leicht, manchmal auch gravierend.
    Die Höhe bzw. Länge der erhabenen seitlichen Leisten, von welchen diese Beilform ihren Namen hat, kann stark unterschiedlich sein.
    Eine schmale Klinge, eine breite klinge, flache oder hohe Randleisten können variieren. Auch Gewicht,Breite und Länge sind oft unterschiedlich.

    Das sich aus dieser Beilform später die Absatz- und Tüllenbeile entwickelten wird vermutet.

    Beispiele wie dieses Beil zum Einsatz kam und wie es angebracht wurde, findet ihr in den verlinkten Seiten.

    Beispiele:

    der-schmuckler.de/galerie/bronzeguss/randleistenbeil

    http://de.wikipedia.org/wiki/Randleistenbeil







    Tüllenbeil:


    Das Tüllenbeil ist vermutlich eine Weiterentwicklung aus dem Randleistenbeil und tritt erst in den späteren Phasen der Bronzezeit auf.
    Seinen Namen hat es von seiner Form. Anstatt das Beil wie vorher mittels zweier Seitenleisten am Holzschaft zu befestigen und es zu umwickeln, wird es nun auf das Holz "aufgesteckt". So verhinderte man ein abrutschen der Klinge.
    Auch von diesen Beilen gab es viele Variationen und viele verschiedene Merkmale. Die grobe Form jedoch ist fast immer gleich.

    Beispiele:

    alteroemer.de/shop_info_AR1660.php

    commons.wikimedia.org/wiki/File:Pachten_Tüllenbeil.jpg





    Absatzbeil:

    Absatzbeile gelten ebenfalls als Weiterentwicklung der Randleistenbeile.
    Durch den eingebauten Absatz wird verhindert das das Beil zu weit in den Schaft rutschen kann.

    Auch sie tauchen in den späteren Phasen der Bronzezeit auf.


    Links:

    frank-trommer.de/bronze.html

    suderburg-damals.de/html/urgeschichtlich.html






    Lappenbeil:

    Lappenbeile sind wie Absatzbeile eine Weiterentwicklung der Randleistenbeile und durch die Lappen wird verhindert, das es zu sehr in die Schäftung rutschen kann. Es ist eine weitere Variante von verschiedenen Schäftungen um den Halt am Schaft zu perfektionieren.

    Links:

    archaeologischer-verein-freising.de/index.php?load=Haag

    landschaftsmuseum.de/Seiten/Lexikon/Lappenbeil.htm


    Bronzesichel:

    Bronzesicheln (auch Knopfsichel) gibt es in verschiedenen Varianten, welche sich optisch durch ihr Aussehen unterscheiden.
    Oft bzw. meist sind mehrere "Rippen" zu sehen und ein "Knopf" (Namensgeber). Diese Variante ist die übliche bei Sicheln jener Epoche.

    Links:

    museum-digital.de/san/index.php?t=objekt&oges=15841

    lda-lsa.de/de/landesmuseum_fue…des_monats/2003/november/



    Fortsetzung folgt...
    Beste Grüße wünscht

    Dukat


    "Ein recht deutsch herz trachtet nicht nach Reichtum, sondern nach Ehr und Glimpf und strebt nicht, wie es viel Silber oder Gold gewinne,
    sondern wie es diejenigen überwinde und beherrsche, die dasselbige in so großer Menge besitzen."

    Friedrich.I Barbarossa, deutscher Kaiser von 1155-1190 n.Chr



    Suche immer günstige Silbermünzen von 1400-1600 !!!

TerenceBud Shop

www.gutfund.de


Gutfund.de ist das angesagte Detektorforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metallsonden, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

Detektorforum | Gutfund.de