sondeln im auftrag von privat personen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • sondeln im auftrag von privat personen

      guten tag ,

      ich wollte mal wissen wie es aussieht wenn mich eine Privatperson beauftragt einen verlorenen gegenstand zu suchen und ich das ganze sogar schriftlich mit unterschrift habe . Sich allerdings die suche nur auf dem Privatgrundstück der Person einschränkt. Weil laut Gesetz ist das Sondeln ja nicht strafbar nur das buddeln und selbst da müsste es im falle einer anzeige , seitens der Polizei bzw Staatsanwaltschaft erstmal beweise geben die dafür sprechen das ich nach Denkmalgeschützen Sachen auf dem Privatgrundstück gebuddelt und gesucht habe . Sehe ich das richtig ?
    • Das ist alles eine Frage der Auslegung: streng gesehen nimmst du bei jedem nicht genehmigten Buddeln in Kauf auf ein Bodendenkmal zu stoßen...sprich, du musst garnicht zielgerichtet nach einem Denkmal suchen. Wie das jetzt auf einem Privatgrundstück aussieht weiß ich nicht, weil ich kann mir ja auch nen Teich ausheben ohne fragen zu müssen. Wenn diese "Privatheit" allerdings umlegen auf einen Acker (Wiese, Feld, Wald) die nicht in Besitz einer Kommune, eines Landes oder sonstigen öffentlichen Institution sind, dann dürfte ich da ja auch einfach mal so buddeln, aber das darf ich ja nicht.
      Neuling der sich in die Materie einarbeitet :rolleyes: Bei Fragen gern Fragen fragen :D
    • Silentium meine Herren, Silentium!

      Grundsätzlich ist das Graben in Verbindung mit der vorhergehenden Nutzung einer Metallsonde genehmigungspflichtig. Hier ist die Gesetzeslage eindeutig. Unser Chronist hat Recht mit der Aussage, dass nicht auszuschließen wäre, auf ein Bodendenkmal zu stoßen. Bodendenkmäler sind nämlich nicht nur Flächen die entsprechend in Registern vermerkt sind, sondern können auch Fundstücke sein. Diese unterliegen auch keiner zeitlichen Einschränkung, so kann z.B. jedes Artefakt aus dem 2.Weltkrieg ein Bodendenkmal sein.
      Ein Verstoß wird in den meisten Bundesländern als Ordnungswidrigkeit geahndet, in wenigen Bundesländern (SH) stellt das eine Straftat dar. Freies "Buddeln" gibt es nur in Bayern. Ein Verstoß kann in meinen Bundesland mit bis zu 25.000 € geahndet werden.

      So nun zu den Tatsachen. Wirklich verurteilt wurden bisher kaum Sondengänger, wenn dann zu kleinen dreistelligen Bußgeldern, die auch noch wie auf einem arabischen Basar herunter gehandelt wurden. Fakt ist, dass die Rechtslage vor Gericht schwierig ist. Es kann nämlich nicht nachgewiesen werden, dass man auf Bodendenkmäler stoßen würde, wenn man z.B. Euros auf Wanderwegen oder einen verlorenen Ring sucht. Ich möchte niemanden zu etwas anstiften, aber auf wirklichem Privatgelände ohne Publikumsverker…. wo kein Richter, da kein Kläger? Naja oder so ähnlich.

      In der Vergangenheit mehrten sich allerdings die Fälle, wo die Pozilei vor der Tür stand, weil sie von besorgten Bürgern verständigt wurden. Die kommen ggf. mal ins Haus, um nach dem Rechten zu schauen.

      Strafanzeigen wurden in diesem Zusammenhang dann aber nur bei Fundunterschlagung (fast alle Bundesländer haben eine Schatzregalregel/alles gehört zunächst dem Staat) und bei Verstoß gegen das Waffengesetz erstattet. Das sind dann die Blockflötengesichter, die sich Waffen und Munition hinlegen.

      Wenn Du ohne Sorgen buddeln möchtest, besorg Dir wenn möglich eine Genehmigung. Dann kannst Du unbeschwert in den Dir zugewiesenen Gemarkungen buddeln. Melde bedeutende Funde. Wenn für diese ein besonderes archäologisches Interresse seitens deines Bundeslandes besteht, sind sie weg. Aber dann wirst Du entschädigt. Besteht kein besonderes Interesse, bekommst Du deine Funde nach Sichtung wieder zurück. Sie werden Dir überlassen. Vorteil hier ist, die Zusammenarbeit mit den Archäologen macht Spaß und man lernt viel. Es gibt eben Dinge, die nicht in private Wohnzimmer gehören, sondern der Allgemeinheit zugänglich in Museen. Bis Du sowas findest, gehen eher "ein paar Donnerstage" rum. Ich habe in meinen 3 Jahren noch keinen entsprechenden Fund gemacht

      Deine Entscheidung, was Du tust. Hab Spaß und Freude am Hobby.

      Einigkeit und Recht auf Freizeit...
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • Ja das ist doch mal eine eindeutige aussage. Das problem ist einfach das ich vor 2 jahren in hannover mich für den nfg kurs angemeldet habe. Heute habe ich noxhmal den kontakt gesucht und mir wurde mitgeteilt das dieses jahr kein kurs stattfindet. Mir geht die warterei auf den sack und ich werde auch nicht mehr auf die nfg warten und einfach mit erlaubniss des besitzers losgehen. Deswegen wollte ich rechtlich mich nochmal schlau machen. Ich meine selbst wenn es zu einer anzeige oder ornungswiedrigkeit kommt, hab ich immernoch meinen anwalt. Es ist einfach lächerlich wie lange hannover sich zeit dabei lässt.
    • ja natürlich bleiben sie dort, es sei denn, man bittet sie herein. Wenn nicht, kommen sie aber vielleicht auch wieder. Und auch wenn man ihnen stolz die Kronenkorkensammlung der letzten 182 Jahre zeigt, bleibt einem nicht die Peinlichkeit erspart, dass sich die Nachbarn über dich das Maul zerreißen, weil die Sheriffs bei Dir waren. War ja nur so ein Gedanke. Machen solls jeder wie er will.
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:

    Für MINELAB EQUINOX User: Das Neue Update ist draussen: Es kommt eine einzelne zusätzliche Frequenz von 4kHz hinzu, um richtig tief liegende Objekte zu finden, wie kürzlich in Asien. Alle anderen Frequenzen und Einstellungen bleiben unberührt. Das Update geschieht auf eigenes Risiko. EQUINOX 600/800 Update Gruß Jan v. Historyhuntershop.de


    289 Euro




    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Detektorforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metallsonden, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Detektorforum | Gutfund.de