Hat jemand Erfahrung mit der Genehmigung in BW?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat jemand Erfahrung mit der Genehmigung in BW?

      Ich lebe im Raum Neckar Odenwald Kreis
      Und würde gerne wissen wie das in Baden-Württemberg mit der Gehnimigung läuft. Hat da jemand Erfahrung?
      Hab schon 2 Mails an metallsondenprospektion@rps.bwl.de geschrieben mit der Bitte mir Informationen zukommen zu lassen, doch leider werde ich irgendwie ignoriert...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Blaenke_Muenze ()

    • Ist hier irgendjemand der sich mit dem Antrag für eine NFG Baden-Württemberg auskennt? Ich komm nicht weiter...
      Jetzt sind es mittlerweile 5 Mails die ich geschrieben habe. Sollte man da mal anrufen oder bringt das nichts? Gibt es Vordrucke für den Antrag oder sollte man selber etwas formulieren? Es gibt doch sicher hier Leute die eine NFG haben und die mir sagen können wie sie das angestellt haben :D
      Vielleicht gibt es auch ein paar "aktuelle" Links?!
    • Noch ein schöner Beitrag aus einem anderem SondlerForum...

      Baden-Wüttemberg, ein Bundesland gegen Sondengänger ?


      1. Darf ich in Baden-Württemberg legal mit einem Metallsuchgerät auf "Schatzsuche" gehen?

      - Ja! In Baden-Württemberg ist das Sondengehen vollkommen legal.

      2. Benötige ich eine Nachforschungsgenehmigung (NfG) für die Suche?

      - Eine Nachforschungsgenehmigung wird benötigt, wenn gezielt...

      ...a) auf einem Bodendenkmal (in Form einer Burganlage etc.) gesucht werden möchte.
      ...b) nach einem Bodendenkmal (in Form eines antiken Gegenstandes etc.) gesucht werden möchte.
      Für a) und b) gilt, dass in Baden-Württemberg keine Nachforschungsgenehmigungen an Hobby Sondengänger erteilt werden.

      3. Nach was darf ich in Baden-Württemberg suchen?

      - In Baden-Württemberg darf nach allem gesucht werden, mit der Ausnahme, der gezielten Suche nach Bodendenkmälern.

      4. Wo darf ich in Baden-Württemberg suchen?

      - In Baden-Württemberg ist die Suche überall erlaubt, mit den Ausnahmen: Grabungsschutzgebiet, Naturschutzgebiet, Bodendenkmal.
      Für die Suche auf einem fremden Grundstück (Acker, Feld, Wald usw.) muss eine Genehmigung des Eigentümers eingeholt werden.

      5. Was ist zu tun, wenn ich einen kulturhistorischen, wertvollen Fund entdecke?
      - Bei einem wichtigen kulturhistorischen Fund, sollte dieser umgehend der Denkmalschutzbehörde bzw. einem zuständigen Archäologen gemeldet werden.

      6. Was ist das Schatzregal und was hat das mit dem Sondengehen zu tun?
      - Das Schatzregal ist eine Regelung, nach der herrenloses, bis zum Zeitpunkt des Fundes verborgenes Gut, das mit seinem Auffinden Eigentum des Staates wird.
      Dies bedeutet, dass die Funde, die bei staatlichen Grabungen entdeckt werden, automatisch 100% dem Staat gehören.
      Bei Privatpersonen nur dann, wenn die Funde von herausragender wissenschaftlicher Bedeutung sind oder diese bei illegalen Nachforschungen entdeckt werden.
      Wer also Funde von nicht herausragender wissenschaftlicher Bedeutung bei der nicht gezielten Suche nach Bodendenkmälern entdeckt, kann sich diese nach der wissenschaftlichen Bearbeitung der Denkmalschutzbehörde mit dem Grundstückseigentümer teilen.

      7. Hilfe, ich habe eine Münze gefunden, handelt es sich um ein Kulturdenkmal?
      - Im baden-württembergischen Denkmalschutzgesetz (DschG) wird ein Kulturdenkmal wie folgt definiert:
      "§ 2 Gegenstand des Denkmalschutzes "
      (1) Kulturdenkmale im Sinne dieses Gesetzes sind Sachen, Sachgesamtheiten und Teile von Sachen, an deren Erhaltung aus wissenschaftlichen, künstlerischen oder heimatgeschichtlichen Gründen ein öffentliches Interesse besteht.
      Herr Hall vom Referat 81 im Fachgebiet Recht und Verwaltungsangelegenheiten gab folgende Definition: Münzen an sich sind kein "Bodendenkmal", können aber zu einem solchen gehören und/oder führen und/oder als bewegliche Kulturdenkmale mit der Entdeckung in das Landeseigentum fallen.

      8. Darf ich in einer Burganlage oder Keltenschanze Suchen?

      - Ganz klares Nein! Auf, in und um historische Bauten, Siedlungensresten etc. ist die ungenehmigte Suche absolut verboten. Dies sollte nicht im Sinne eines Sondengängers stehen!


      9. Ich habe beim Sondengehen Kampfmittel entdeckt, was ist zu tun?

      - Achtung! Keinesfalls die Munition bewegen oder mit nach Hause nehmen!
      Es sollte umgehend die örtliche Polizei beziehungsweise der Kampfmittelräumdienst ( KMRD) informiert werden.
      Die entsprechende Telefonnummer für den Kampfmittelräumdienst in Baden-Württemberg ist folgende: 0711-745192-0
      Sollte es sich um einen Waffenfund handeln, muss man diesen der Polizei/KMRD melden. Alternativ kann ein Büchsenmacher eine Waffe als "Dekowaffe" umbauen, sodass man diese dann ohne Genehmigung besitzen darf.
    • Wichtig wäre zu wissen, ob diese Angaben noch aktuell sind.

      Es wurde in BW einiges verschärft, wie was genau ist mir gerade nicht bekannt.
      Meine Ausrütung: div. Schwarzlicht, Wärmebildkamera, knapp 10 Spaten, div. Metalldetektoren darunter Quest Pro, XP DEUS, Equinox 800,.... Für GutFund Mitglieder gibt es besondere Konditionen! Der Code happy bietet DIR SATTE 5% Rabatt und kostenlosen Versand! Der Metalldetektor Shop historyhuntershop.de
    • Blaenke_Muenze schrieb:

      nachdem der Fall mit der Munition abgeschlossen ist meldet sich plötzlich das Landesamt für Denkmalpflege auf meine 1.Mail die ich vor ca. 3 Monaten geschickt habe, und wollen meine Postanschrift um meine Anfrage abschließend zu beantworten. Zufall? Oder wollen die mir ans Beinchen Piseln das ich ohne Genehmigung gelaufen bin? Was denkt ihr darüber?
      mach dir mal gedanken.....
    • Moin! Kann schlecht einschätzen, wie das in BW ist, aber ich denke, dass schon eine gewisse Absprache unter den Behörden stattfindet. Du hast jetzt ne 50/50 Chance, wenn du denen deine Anschrift gibst - entweder es flattert bald ein blaues Briefchen bei dir ein, oder die werten Herren haben gerafft, dass du kein Knallkopp bist, der einfach drauf los rennt, sondern verantwortungsvoll handelst. Oder sie wissen natürlich rein gar nichts davon.

      Wer weiß das schon... :rolleyes:

      Ich würde dir raten, einfach so zu tun, als sei nichts gewesen. Und falls dich jemand von denen drauf anspricht, sag einfach, dass das für dich der richtige Weg war. Einfach aufrichtig und ehrlich sein, dann klappt das alles! :thumbsup:
      Liebe Grüße vom Acker! :thumbsup:

      Youtube: youtube.com/channel/UCQI2vfNsNKWkH_FcRaNMdeA
      Instagram: instagram.com/der_hohenzoller/

      Jeder Staat, in dem die Tugend überwiegt, ist den anderen auf die Dauer überlegen.

      - Friedrich II. der Große -
    • in bw isses einfach katastrophe.....solange die herren und damen auf ihrem hohen ross sitzen ists eigentlich unmöglich an eine nfg ranzukommen...bleibt einfach weg von allem was kulturdenkmal sein könnte und schon brauchst das nicht. wenn das nicht als solches erkennbar ist wirds auch für die damen und herren schwer dir ans bein zu pinkeln...wenn mal einer nachdenkt und schaut wo die meisten sondler laufen, da kommt in tausend weiteren jahren kein archeologe vorbei. es wird , wenn überhaupt nur alles vom bauern auf links gedreht oder vom vollernter dermaßen zerstört das da nie wieder was findest....hatte mal eine fotoserie veröffentlicht die hat eine villa rustica gezeigt wo der vollernter quer durch ist...furchen von 90cm tiefe und teilweise bis 1,60 breit,.....matsch ...holzreste...alles im arsch.....die einzigen grabungen die doch noch veranstaltet werden sind auf baustellen wenn der besitzer oder bauherr die kosten tragen darf und dann darfst als NFG anwärter nach denen ihrer pfeiffe Frohndienst leisten ...morgens um 6 , 350 km von deinem heimatort. ich verstehe nicht warum die nicht einfach den sack aufmachen und sich unglaublich freuen wenn wir die funde , sauber eingemessen und am besten noch mit fundskizze und lageplan abliefern...is ja nicht so das ich im museum sondel ;) sic
    • Sachsensepp schrieb:

      Ich kenne mich in BW damit auch nicht aus, ich würde aber genauso handeln wie mein Vorredner :thumbsup:
      50/50....
      Strafe glaube ich nicht, da hätten sie dich vor Ort erwischen müssen!!!
      Gehe mal davon aus, daß es was wird mit der NFG 8)
      vorort erwischen?? ne , da reicht der verdachtsmoment um ärger zu machen oder wieso haben etliche probleme nach zurschaustellung im netz obwohl sie doch alles auf dem flohmarkt gekauft haben
    • Wenn ich keine NFG habe und mich trotzdem mit einem Hunnenschatz im Netz präsentiere und unglaublich viel Aufregung erzeuge, dann ist es kein Wunder das die Herrschaften irgendwann mal vor der Türe stehen..... Der Verdachtsmoment ,das ich dort sondeln war und Munitionsreste gefunden und gemeldet habe, rechtfertigt keine Hausdurchsuchung. Wir sprechen ja hier von dem konkreten Beispiel. Alles andere wie Kulturdenkmal u.ä. ist doch schon wieder ein ganz andere Liga.
    • Es ist mit absoluter Sicherheit davon auszugehen das es zwischen den Bundesländern große Unterschiede gibt, aber mal allen ernstes, wenn ich keine NFG habe, halte ich doch die Füße still und will um Gottes Willen keine Aufmerksamkeit...
      Wie gesagt, ich weiß nicht wie das in BW ist, kenne aber einen persönlich, der bei uns keine NFG hatte und quasi auf " frischer Tat" vom für diesen Landkreis zuständigen Archäologen ertappt wurde, seine Strafe war die Beantragung und Genehmigung der NFG. ;)
    • ich glaube du hast im netz gerade genügend beispiele wo sie sich auf munition, hakenkreuz und ähnliches stürzen.....das mit den schatz geschichten is wieder was eigenes....und wenn wer unbedingt alles in ebay verticken muss braucht sich auch nicht wundern....persönlich kenn ich natürlich keinen denn wir laufen hier alle etwas unter dem radar.....
      :D


      wenns bei euch so positiv läuft dann feier das und deinen archeologen

    TerenceBud Shop

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Detektorforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metallsonden, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Detektorforum | Gutfund.de