Bin neu hier

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bin neu hier

      Hallo an alle,

      Da ich noch keine Sonde habe, was sich sicherlich bald ändern wird. Denke dabei an eine Fisher. Über Erfahrungsberichte bzw Anregungen wäre ich dankbar.

      Den Weg zur Unteren Denkmalbehörde habe ich schon hinter mir. Wobei ich eher das Gefühl hatte das die Herrschaften davon nicht so angetan sind . Hat noch jemand in die Richtung etwas zu berichten ?

      Beschäftige mich schon länger mit dem Thema und muß immer wieder feststellen das die Zahl der Sondengänger mit Nfg nur ein Bruchteil ist. Wie kann man dem Hobby nachgehen ohne das man gleich fürchten muss das man verdonnert wird ? ?(

      LG :)
    • Willkommen in der kleinen elitären Runde!
      Du hast doch die ersten richtigen Schritte getan, also alles gut!
      Hol dir gleich einen ordentlichen Einteiger.

      Die ganz kleinen, wie hier im kleinen 1 Euro Test sind auch echt nur für kleine Sucher was.
      Beim 1 Euro Test in der Testbox ist beim F11 schon bei ca. 20cm Ende.



      Meine Ausrütung: div. Schwarzlicht, Wärmebildkamera, knapp 10 Spaten, div. Metalldetektoren darunter Quest Pro, XP DEUS, Equinox 800,.... Für GutFund Mitglieder gibt es besondere Konditionen! Der Code happydeal bietet DIR 10% Rabatt und kostenlosen Versand! Der Metalldetektor Shop historyhuntershop.de
    • Hallo Exo- Ghost,

      Danke für den Tipp,mit dem F22 mit der Cors Spule äugle ich schon. Denke das es der wird :thumbsup: .

      Hast du Erfahrung mit der Nfg?

      Unsere UDB ist vom sondeln nicht angetan . Wollen das ich mich belese, mit Büchern die sie mir als Liste zukommen lassen :sleeping: . Das ich mich seit gut einem Jahr mit dem Thema intensiv beschäftige, ist denen so ziemlich egal ! X(

      Da ich beruflich immer wieder mit dem Denkmaschutz zu tun habe und mich mit rasterzeichnungen auskenne, waren sie einheitlich der Meinung ich sei in der Montanarcheologie besser aufgehoben. Da könnte ich ja für sie " Ehrenamtlich " die Zeichnungen erstellen ;( . ..

      LG
    • Grüß dich :)
      Ja das Thema welche Sonde ist die richtige für mich ist schon zum Teil heikel. Ich persönlich würde dir raten, da du ja Anfänger bist, auch ein sogenanntes Einsteigergerät zu kaufen, und dieses erst mal mit der normalen Standartspule zu benutzen. Du solltest deinen Detektor erst mal kennenlernen und dich mit ihm anfreunden. Es bringt rein garnichts schon am Anfang seiner Sondelkarriere mit Kanonen auf Spatzen zu schießen ;) Da kannst du schnell die Lust auf's Hobby verlieren. Ich spreche aus Erfahrung. Aufrüsten kannst Du später immer noch, z.B. mit einer größeren Spule.

      Ich habe damals mit dem Quest Q20 angefangen, weil der mir empfohlen wurde. Und den habe ich heute noch. Zusätzlich habe ich noch den Q40. Den Q20 bekommst Du für 259€. Und der bietet und leistet einiges mehr als Geräte anderer Hersteller in diesem Preissegment. Ich hatte damals testweise Sonden von anderen Herstellern, mit denen ich aus verschiedenen Gründen nicht zufrieden war. Und das waren auch Markendetektoren von bekannten Firmen. Der Q20 hat mich absolut überzeugt, und den kann ich wärmstens weiterempfehlen.

      Bei YouTube gibt's einige Videos von dieser Sonde.

      Das klingt jetzt so als würde ich Werbung machen, aber es ist nur eine Empfehlung meinerseits :D

      Für welchen MD Du dich auch entscheidest, ich wünsche Dir viel Spaß damit und natürlich immer gut Fund :(
    • Rantanplan schrieb:

      Hallo an alle,

      Da ich noch keine Sonde habe, was sich sicherlich bald ändern wird. Denke dabei an eine Fisher. Über Erfahrungsberichte bzw Anregungen wäre ich dankbar.

      Den Weg zur Unteren Denkmalbehörde habe ich schon hinter mir. Wobei ich eher das Gefühl hatte das die Herrschaften davon nicht so angetan sind . Hat noch jemand in die Richtung etwas zu berichten ?

      Beschäftige mich schon länger mit dem Thema und muß immer wieder feststellen das die Zahl der Sondengänger mit Nfg nur ein Bruchteil ist. Wie kann man dem Hobby nachgehen ohne das man gleich fürchten muss das man verdonnert wird ? ?(

      LG :)
      Hallo nochmal ;) Ja ja, die Denkmalbehörden. Mit denen ist oftmals nicht gut Kirschen essen. Ich habe auch schon so meine überwiegend schlechte Erfahrung gemacht. Ich habe letztes Jahr eine NFG beantragt, und trotz unzähliger Anrufe und E-Mails bis heute nichts konkretes als Feedback bekommen.

      Ich habe auch ehrlich gesagt keine Lust mehr in irgendeiner Form mit diesen Leuten zu kooperieren. Ich sondel halt ohne NFG , und vielleicht bis zum jüngsten Tag ohne dieses willkürliche Stück Papier. Ich habe meinen guten Willen gezeigt, mehr kann ich nicht machen. Und ich sehe nicht ein mein geliebtes Hobby aufzugeben, nur weil diese sich verleugneten Herrschaften nicht in die Pötte kommen, und auch null Interesse an einer Zusammenarbeit zeigen.

      Ich denke auch das der Großteil von Suchern ohne NFG auf Tour geht. Verstehen kann ich das allemal.
      Wer Naturschutzgebiete und Bodendenkmäler meidet, wer sich in der Natur ordnungsgemäß verhält, wer Flora und Fauna achtet, wer seine Löcher verschließt, wer fragenden Passanten freundlich Auskunft erteilt, und wer gefunden Müll mitnimmt und entsorgt, braucht meines Erachtens keine Lizenz zum suchen.

      Aber leider sind wir Sondengänger der Archäologie ein Dorn im Auge und werden oft als Kriminelle Raubgräber tituliert. Ich lach mich tot :D

      Im übrigen laßen mich auch Bußgelder ziemlich kalt, zahl ich gerne, und tags drauf zieh ich wieder los ;)

      LG, Mr. Quest
    • Willkommen!

      Hol Dir den Fisher ohne Zusatzspule!
      Reicht vollkommen am Anfang. Will nicht weiter ins Detail gehen, aber am Anfang bleibt man pur.
      Mit dem Code happydeal bekommst du noch 10% Preisnachlass und kostenlosen Versand!

      Also auf zum neuen Metalldetektor:
      historyhuntershop.de

      Den Code gibts du einfach in deinem Warenkorb ein!

      Gruß
      Jan
      Meine Ausrütung: div. Schwarzlicht, Wärmebildkamera, knapp 10 Spaten, div. Metalldetektoren darunter Quest Pro, XP DEUS, Equinox 800,.... Für GutFund Mitglieder gibt es besondere Konditionen! Der Code happydeal bietet DIR 10% Rabatt und kostenlosen Versand! Der Metalldetektor Shop historyhuntershop.de
    • Herzlich Willkommen und Gruß aus dem Weserbergland.

      Nero
      wer suchet der findet .........
      Meine Suchrüssel: Deus XP (WS4, WS5, 22,5cm Spule 28cm Spule, 28x34cm Spule 22,5cm HF Spule), Fisher Lab 8XPulse, Minelab GPX 7000,
      Vibra Tector, Falcon MD20,
      Garrett Pro PinPointer,Garrett Pro PinPointer AT
      Und jetzt auch noch das unheilbare Goldfieber….
    • Hey Hundeviech,


      ich will hier nicht den Oberlehrer rauslassen, aber......
      Lass das mit der Standardspule bleiben. Die Cors dazu und du hast aus deinem Fisher F22 eine respektable Maschine gemacht , mit der Du eine ganze Weile laufen kannst. Wir haben dieses Paket gegen viele andere Detektoren verglichen.
      Kleinteile kommen gut, Tiefe ist sehr gut, Geschwindigkeit recht akzeptabel. Die Spule kostet nur 120 € mehr. Selbst mein "Wingman" der mittm Deus läuft, war von dieser Kombination sehr beeindruckt. Ich denke ich kann das gut beurteilen, denn genauso laufe ich auch. Mit dem, was ich gefunden habe, kann ich meine Behauptung sicherlich bestätigen.
      Hauste rein und ich wünsche Dir immer eine Schaufel Silber unter der Spule!
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • @exo_ghost

      Sei gegrüßt Kollege :thumbup:

      so, ich möchte auch kurz meinen Senf zum Thema Spule dazugeben :D

      Also m.M.n sollte ein Anfänger erst mal die Finger von einer größeren Spule lassen. Ein Neuling sollte sich zuerst mit seinem 250 -300 Euro Detektor anfreunden.
      Seinen neuen Freund erst einmal kennenlernen (Töne, Leitwerte und Signale unterscheiden). Ich habe auch die Cors Strike am Gestänge, und gebe Dir recht, die Spule ist wirklich ihr Geld wert :)

      Aber sie hat gerade im Wald auch ihre Nachteile. Sie ist etwas schwerer, und in relativ unwegsamen Gelände halt nicht so wuselig wie die kleine Standardspule die in fast jede Ecke oder Nische passt. Ich habe bei mir festgestellt das ich mit der Strike konditionsmäßig etwas abbaue und es nach längeren Touren doch mehr in die Arme geht :/

      Ein Neueinsteiger sollte, um nicht die Lust zu verlieren einen leichten einfach zu bedienenden Detektor (ohne viel Schnick Schnack) mit kleiner Spule bekommem, und sich erst mal mit der Materie auseinandersetzen. Dazu gehört natürlich auch sich zusätzlich in seinem BL über die Gesetzeslage zu informieren.

      Wenn er seine ersten Touren hinter sich hat wird er sehen ob das sondeln etwas für in ist, und falls ja kann er später immer noch aufrüsten z.B. mit einer Cors Spule 8o

      Klein anfangen und sich dann hocharbeiten, so hab ich es jedenfalls gemacht, nachdem mich ein erfahrener Sucher aufgeklärt hat. Nicht sofort schweres Gerät auffahren, da kann das Hobby ein schnelles Ende finden ;(

      Nicht böse sein, aber das sind meine Erfahrungswerte und Tips die ich von Kollegen bekommen habe.

      LG Mr. Quest :thumbsup:
    • jupp...alles lieb und nett. Der fisher f22 ist ein gutes einsteigergeraet. Eine cors spule verhindert auch nicht, die toene kennen zu lernen und sie macht es nicht komplizierter. Allerdings schafft die spule einen anreiz, mit dem hobby weiter zu machen. nach 3 monaten suche mit der standardspule hatte ich nichts und war kurz davor aufzugeben. Und das thema waldsuche ist eh ein besonderes. Erstens, weil absolut unerwuenscht und zweitens wenig zu finden ist. Naja scherbensammelsklavenansicht.
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:

    TerenceBud Shop

    Dinner for Dogs - 50%

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Sondengängerforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metalldetektor, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Sondeln | Gutfund.de