Gepackt und Ende

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gepackt und Ende

      Mich hat die landesarchaeologie beim buddeln gekrallt. Da keine Nfg vorhanden, behaelt man sich das Recht einer Anzeige vor. Laut Gesetz benoetigt man eine Nfg fuer die gezielte Suche nach Antiken. ich habe weder gezielt nach Antiken gesucht, noch auf Denkmaelern gegraben. Wir werden sehen, was kommt. Um den Frieden zu wahren, bin ich der aufforderung durch die archaeologie gefolgt, eine Nfg zu beantragen. das es sich hierbei nur um ein willkuerliches stueck papier handelt, wissen wir schon. Die zuweisung von einzelflaechen macht in meinen Augen wenig sinn. Ich werde ueber den Fortgang berichten.
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • Das natürlich doof.

      Exo du bist doch auch aus Hessen. Die NFG kostet hier ja zum Glück nix.
      Ich hab meinem Archi gesagt, daß eine feste Zuweisung keinen Sinn für mich macht. Ich bräuchte entsprechend Ausweichmöglichkeiten.
      Hat gezogen und ich kann jetzt auf ca 20qkm buddeln.

      Einfach forsch bleiben. Soll ja auch Spaß machen sein Hobby aus zu üben, wenn man schon das Auge für die Archiologie spielt.
    • Jo stehe schon mit Wiesbaden in Kontakt. Erhalte in den naechsten Tagen ein Schreiben von denen. Ging schnell. Ich hatte gestern angefragt. Sobald das Schreiben eingeht, soll ich mich mit meiner zustaendigen Archaeologin in Verbindung setzen und ein Gespraech vereinbaren. Von diesem Termin haengt es dann wohl ab. Ich hatte schon weitlaeufige Terrains als Suchgebiet angegeben. Hintergrund sind das Ende des 30 jaehrigen krieges in meiner Region sowie das Ende des 7 jaehrigen Krieges. Ich hoffe nicht erst 1Jahr Scherben lesen zu muessen. Waere bloed... die findet man naemlich nicht mit einer Metallsonde :D
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • Der Meister hat mich gesehen. Und wie jeder Deutsche ist man gern Polizist, Richter und Henker in einer Person. Also erstmal aufpumpen und rumproleten. Ich werde halt älter und habe einfach keinen Bock mehr auf Theater. Deswegen habe ich mich mit dem Weltmeister nicht ins verbale Benehmen gesetzt. Schäferhundmentalität angenommen.....mach sitz und sei still. Wir werden sehen. Aber bisher waren die offiziellen Archies wirklich nett und schnell. Entspricht nicht unbedingt dem Bild, dass in in Sondlerkreisen dargestellt wird. Ich berichte weiter.
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • So, das Gespräch war...
      Freundlich und zielgerichtet.
      Entgegen der im Internet kursierenden Aussagen, daß alle Archies Sondlern gegenüber unfreundlich und unkooperativ seien, wurde ich freundlich empfangen. Einzig der Umstand, dass das Gesprächj mitprotokolliert wurde, verlieh der Sache ein gewisses "Geschmäckle".
      Ergebnis nach gut 80 min, ich bekomme eine Genehmigung zur Feldbegehung ohne Sonde für ein Jahr . Scherbeln heißt es, also aufklauben, was der Pflug zutage bringt.
      Nicht das Ergebnis, das ich mir wünschte, aber wenn es mich meinem Wunsch nach einer NFG näher bringt...so what?
      Immerhin habe ich meine Wunschgemarkungen bekommen, auf denen sich sicherlich einiges finden lässt.
      Nächstes Jahr muss ich dann meine Ergibnisse vorzeigen.
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • Einerseits gut, aber andererseits schon hart. Ist das mit dem Jahr Scherbeln denn jetzt eine Art Bestrafung weil du ohne NFG erwischt wurdest, oder ist das in Hessen Standard wenn man die NFG beantragt?

      Kopf hoch!!! Oder sollte ich angesichts deiner Jahresaufgabe lieber sagen "Kopf immer schön nach unten" ;) Nimms mir nicht übel, hat sich leider angeboten.
    • Nee das ist keine Strafe. Die Archäologie möchte wissen, ob ich mit der MAterie beschäftigt habe und damit auch umgehen kann. Das JAhr ist garnicht so schlimm. Bis zum Herbst geht jetzt sowieso nichts mehr. Die Felder sind alle dicht. Wald ist grundsätzlich nicht erlaubt und auf Wiesen lässt sich ohne Sonde auch nix finden.
      Immer locker bleiben. Ich kauf einfach ein paar Ägyptische Antiken und leg die vor :D . Watt meinste wie das das Rennen anfangen :saint:
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • Sei gegrüßt :thumbup:

      Da ich ja noch nicht lange hier im Forum bin, möchte ich auch jetzt etwas später noch was zu diesem leidigen Thema NFG was sagen. Mich würde interessieren wer dich beim suchen ertappt hat? Wenn es z.B. eine Amtsperson war (Polizist, Ordnungsamt, Förster) bist du natürlich verpflichtet Auskunft über dein tun zu geben. Anders sieht es bei Privatpersonen aus. Hier brauchst du keine Auskunft über deine Identität oder über dein tun zu geben. Desweiteren ist eine Privatperson die beispielsweise die Polizei anfordert in der Beweispflicht. Das heißt, diese einzelne Person muß Beweise vorlegen, dass du verbotenerweise im Wald oder auf dem Acker ohne Genehmigung des Grundeigentümers ins Erdreich eingegriffen hast. Wenn diese Person dich z.B. mit dem Handy beim Graben gefilmt hat, dann wird die Beweispflicht erfüllt. Allerdings glaube ich das das filmen von Personen ohne deren Zustimmung auch verboten ist. Das ist alles ziemlich kompliziert.

      Der Besitz eines Detektors ist in DE "nicht" verboten! Ob ich nun meinen Hund im Wald ausführe, mit einer E-Gitarre auf dem Rücken durch den Wald marschiere :D oder mit einem Detektor dort spazieren gehe! Es gibt kein Gesetz welches das alles verbietet. Anders sieht es aus, wenn der Detektor zum Einsatz kommt. Suche ich z.B. nur auf einem Waldweg nach einem verlorenem Gegenstand (Schlüssel, Schmuckstück) so ist das nicht verboten, vorausgesetzt ich suche nur an der Oberfläche und grabe nicht ins Erdreich.

      Laut Archäologie zählt Wald zu unberührtem Boden, was natürlich nur zum Teil stimmt. In unberührtem Boden darf nicht gegraben werden, soweit ok. Allerdings sind Waldwege keine unberührten Böden, da diese durch Forstmaschinen, Reiter, Spaziergänger oder Mountainbikefahrer genutzt werden.

      Das man nicht in Naturschutzgebieten oder auf Bodendenkmälern suchen darf ist wohl für jeden plausibel. Diese Regionen sind Tabuzone, und das zurecht. Wenn hier Bußgeldbescheide oder Anzeigen ins Haus flattern kann ich das verstehen. Nicht verstehen kann ich, dass man im berührten Waldstücken nicht sondeln darf, obwohl hier schon hunderte Male Bäume gefällt, zersägt und mit schwerem Gerät abtransportiert worden sind. Denn hier ist die Chance antike Relikte in unzerstörtem Zustand zu finden gleich null.

      Ich selbst laufe seit einem Jahr ohne NFG, die ich aber trotz Antragstellung bis heute nicht bekommen habe.
      Begründung der Denkmalbehörde war, dass es hier in meiner Gegend eine großflächige Besiedlung durch Römer gab, und um Funde und Befunde nicht zu zerstören wäre es besser mir ein anderes Hobby zu suchen X(

      Ich werde auch weiterhin meinem Hobby auch ohne NFG nachgehen, und lasse mich auch nicht durch Bußgelder oder Anzeigen abschrecken. Ich finde wer sich an den Sondengänger Kodex hält (NSG, BD meiden, Löcher verschließen, Munitionsfunde anonym melden, Flora und Fauna achten, Müll soweit möglich mitnehmen, keine Pflanzen zertreten, keine Tiere aufscheuchen, sich ruhig verhalten, Passanten freundlich gegenübertreten usw.) der sollte mit gutem Gewissen legal sondeln dürfen.

      Leider sieht der Gesetzgeber und die Archäologie das anders. Personen ohne NFG sind kriminell, Raubgräber, und wollen sich z.B. mit antiken Stücken bereichern die sie im Internet verscheuern.

      Solche Meinungen sind an Ignoranz und Arroganz nicht zu übertreffen =O

      LG,
      :thumbup:
      Mr.Quest
    • Oh man :!: 1 Jahr bei Wind und Wetter übern Acker latschen und irgendwelche undefinierbaren Bruchstücke aufsammeln? Ich kann mir vorstellen, wenn Du dich mal 2 Std. nur auf den Boden konzentriert hast, dass Dir dann deine Sehwerkzeuge weh tun und Du schnell die Lust für diese schwachsinnige Maßnahme verlierst. Die Denkmalbehörden haben doch genug ehrenamtliche Sklaven die für die Archäologen die Drecksarbeit machen.

      Wenn Du durchhälst dann Hut ab :thumbup: Und wenn dann deine NFG irgendwann ins Haus flattert, darfst Du offiziell loslegen. Aber leider nur auf Flächen die Du zwar vorher kartiert hast, du aber darauf hoffen mußt das diese Areale Dir auch wirklich zugeteilt werden. Und sollte der Landwirt sein Veto einlegen (was auch hin und wieder vorkommt) guckst Du in die Röhre :D und die rennerei und Bürokratie geht von vorne los <X Aber ich will jetzt nicht alles schlecht reden, vielleicht bist Du ja in einem Jahr mit dem zufrieden was Dir angeboten wird.

      Ich persönlich finde die Gesetzeslage in DE mehr als beschämend, und lege keinen großen Wert darauf in irgendeiner Form mit irgendwelchen Institutionen zu kooperieren.
      Schön das es auch Länder gibt, in der die Gesetzeslage erheblich lockerer ist, und es Freude macht mit Behörden zu kooperieren (Beispiel England)

      Aber das muß jeder für sich selbst entscheiden. Ich respektiere das, was Du demnächst machst und wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche. Ob nun mit oder ohne Detektor ;)

      LG Mr. Quest
    • Hallo in die lustige Runde,

      da muss ich mich jetzt auch einmal zu Wort melden. Scherben sammeln ist weder eine schwachsinnige Maßname, noch sind Scherbensammler ehrenamtliche Sklaven und machen Drecksarbeit für die Archäologen. Was unterscheiden Scherben von Metallgegenständen? Achso, die sind ja weniger wert. Und warum sollte man das alles nicht im ganzen Zusammenhang sehen? Steinwerkzeuge, Scherben und Metallgegenstände sagen doch nur etwas zusammen aus. Aber das soll es anscheinend gar nicht. Das driftet hier aber ganz schön ab.

      Greets Daniel
    • Dem ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Ich habe dieses Jahr unter dem Wurzelteller einer umgestürzten Fichte einen regelrechten Scherbenhort gefunden. Ist eine Wüstung :D und mein Junior hat begeistert mitgesucht. Es grüßt ein ehrenamtlicher Sklave :thumbup:
      Bilder
      • 20190330_112000-1209x1612.jpg

        88,5 kB, 450×600, 17 mal angesehen
      • IMG-20190330-WA0003-907x1612.jpeg

        82,79 kB, 337×600, 22 mal angesehen
      • 20190316_110512-1612x1209.jpg

        174,17 kB, 800×600, 18 mal angesehen

    TerenceBud Shop

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Sondengängerforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metalldetektor, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Sondeln | Gutfund.de