Welche Sonde für den Anfang?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo
      Ich kenne dein Gerät jetzt nicht im Detail aber bestimmt ist ein teureres Gerät kleinteil empfindlicher und die Leistung im Tiefenbereich wird auch besser sein.
      Aber für den Anfang um mal sich vertraut mit der Suche generell zu machen denke ich passt das.Natürlich gehn da die Meinungen stark aus einander.Aber was nützt ein Gerät für"1000€ und man dann drauf kommt das es doch nicht so mein Ding ist mit dem Hobby.
      Ich habe mit einem Garett 150 Ace begonnen für 180€ und auch tolle Sachen gefunden.Ich sag immer wenn nix unternder Erde liegt findet auch der teuerste MD nichts.Aber klar teurere Geräte sind schon um Ecken besser
      Mfg wolfgang
    • Für 400 bekommst du bestimmt schon einen guten, gebrauchten. Mit Pech einen gut gebrauchten... :D
      Spaß beiseite, mein erster war ein Seben. Hätte fast die Lust verloren, dann ein Garrett Euro Ace und nun der Deus...
      Vielleicht ist in deiner Nähe ein Händler, bei dem du mal probieren kannst?
      Oder du gehst mit Leuten aus deiner Gegend und probierst mal deren Maschienen? dann sollte sich "dein" Gerät finden lassen...
    • Hi!

      Ich bin voll und ganz bei meinen beiden Vorrednern!
      Ich finde es toll, wenn sich jemand für die Bodensuche begeistert. Den Weg, den du genommen hast, ist aus meiner Sicht der genau richtige!
      Geh los und finde! Wenn ich deine Nachfrage aus dem anderen Fred sehe, dann hast du doch schon die ersten Erfolge gehabt. Ist doch super!
      Lass dich nicht von Leuten beeinflussen, die mit einer sauteuren Maschine über den Acker laufen und nur Euronen sammeln... Wenn ich das will, gehe ich an den Geldautomaten...
      Mach deine Erfahrungen und entscheide dann, ist das Hobby das richtige für mich und kann, oder besser gesagt, muss ich mich erweitern?
      Persönlich bin ich auch mit einem Garrett Ace 300i eingestiegen, weklcher mir viele überraschende Funde brachte. Und dann kam das Jagdfieber....
      Lass es ruhig angehen!
      Und denk daran: Internet bedeutet, vier Leute, die mit ihrem "Fachwissen" fünf Meinungen kundtun... Das hilft dir nur begrenzt.
      Nicht schlecht ist der Rat von Nidhöggr: probieren! Mir hat dabei ein Treffen geholfen, wo ich die Leute gezielt gefragt habe und Möglichkeit hatte, die Geräte meiner Wahl zu testen!
      Maxx

      "Valar Dohaeris"

      Equip:
      XP - deus 28 (X35) RC WS4
      MI6
    • Hi Sachsensepp,

      ich habe nun diverse Vergleiche mit unterschiedlichsten Detektoren machen dürfen.
      Die Leute die dir hier geantwortet haben, haben recht. Finden kann im Prinzip jeder Detektor, wenn man mit ihm dahin geht, wo etwas zu finden ist.
      Ich selber laufe mit einem Fisher F22 mit einer Cors Strike Spule. Damit gefunden habe ich damit sehr gut. Aber eben, weil ich auf Flächen unterwegs war, wo es etwas zu finden gab.
      Gebraucht solltest du sowas wohl schon um 300 € bekommen. Ich bin mit einigen Leuten zusammen gelaufen (Deus/Garrett/Minelab/Quest/Eurotek-Piloten) und konnte direkt vergleichen. In der Tiefe gab es keinen Unterschied(Ich fand auch jedes Signal), aber z.B. bei den Deus Maschinen ist die Empfindlichkeit etwas besser. Ich hatte den Eindruck mit dem Deus weniger Kleinteile zu überlaufen und diese schneller zu finden.
      Ausserdem ist der Deus ein echtes Leichtgewicht. Dafür kostet so ein XP Deus eben auch ein paar Taler mehr.
      Eine tolle Maschine ist der Q40 von Quest, mit der Raptor Spule. Das Ding hat mich sehr beeindruckt und kostet bei ebay Kleinanzeigen iwas um 420 Öcken neu. Das ist ein einfach zu bedienendes "Mittelklasse"-Gerät der unteren Preisklasse.
      Schnelligkeit, Empfindlichkeit und Suchtiefe waren aus meiner Sicht sehr gut
      Mit der Zeit entwickelt aber wohl jeder seine eigenen Ideen. Ich selber möchte mir zukünftig wohl eher ein analoges Gerät zulegen, weil ich keine Leitwertanzeige brauche. Auch lernst du mit der Zeit zu hören, ob etwas tief im Boden liegt oder ob es groß oder klein ist. Derzeit suche ich nach der Gelegenheit einen Deus XP Goldmaxx zu testen und evtl. spaeter einen zu kaufen. Meinen Fisher werde ich trotzdem behalten und zukünftigt neue Flächen damit ansondeln. Um die Details aus dem Boden zu "kitzeln" dazu würde ich dann den Goldmaxx nutzen wollen.
      Wenn du sicher bist, das Sondeln dein Hobby wird, darfst Du zum Start gern mal 400-500 Euro in die Hand nehmen. Der Wertverlust von Detektoren ist nicht sehr hoch. Einen Großteil des eingesetzten Geldes bekommst Du bei pfleglichem Umgang mit deinen Gerätschaften im Falle eines Verkaufs wieder.
      9 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich :thumbsup:
    • Hallo Leute, vielen Dank für die zahlreichen Antworten und Tipps. Ich bin mir jetzt schon sicher, das sondeln genau das richtige für mich ist. Hab mich mit dem “ Virus“ infiziert! :D Wenn die Zeit zu knapp wird um aufs Feld zu fahren studiere ich alte Karte oder belese mich mit Geschichte aus meiner Umgebung... :rolleyes:
      Fazit: ein super Hobby, das richtig Spaß macht!
      Und was den Detektor angeht, wenn ich mal “groß“ bin und die Pfennige übrig habe, dann hole ich mir einen anderen, besseren Detektor. Bis jetzt verrichtet er seinen Dienst wie er soll und wenn es soweit ist, dann gebe ich ihn an den nächsten Hobbyeinsteiger weiter...
    • Hallo Sepp,

      Wenn du ein paar Euro für den Detektor dazu verdienen willst, kann ich dir Schulhöfe mit Klettergerüsten, Schaukeln oder Seilbahnen ans Herz legen.
      Dort finde ich regelmäßig viele Groschen.
      In der letzten Grundschule hat unter einem Klettergerüst über 35 Euro in Münzen gelegen. Dafür habe ich gerade mal eine knappe Std gesondelt.

      Auch Spielplätze oder Badeseen eignen sich gut, um ein paar Euros zu ersondeln.

      Grüße

      Orwisch

    TerenceBud Shop

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Sondengängerforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : Möge der Fund mit Dir sein! Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metalldetektor, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Sondeln | Gutfund.de