Metalldetektor Shop
ANZEIGE

Sondeln gegen die Zeit Teil II (wohl eher gegen die Trockenheit)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo
      Die Unterseite sieht schon aus wie ein Siegel.
      Diese Form ist mir allerdings neu.Glaube auch nicht an ein Petschaft.
      Der Siegel sollte Spiegelverkehrt sein.
      Am besten wäre ein Abdruck und vorher ein wenig besser reinigen.
      Im Petschaftenarchiv kenne ich kein einziges Teil das diese Form hat!Vielleicht ein Siegel das gerne in sogennaten Berlocken drinn war?Berlocken waren Filigran gestaltete Halterungen für div.Siegel.?Hast du die möglichkeit für nen Abdruck Knete oder ähnliches?
      Wolfgang
    • Hallo Wolfgang,

      leider habe ich momentan nicht viel Zeit. Familie, Arbeit und diverse Dinge fressen meine Zeit.
      Ich hatte versucht, einen Abdruck mit der Knete meiner Tochter zu machen. Ging leider nicht.
      Im Zweifel schicke ich Dir aber gerne das Siegel zur Bestimmung zu. Es freut mich sehr, dass Du mir behilflich sein willst.
      Ich habe am Sonntagmorgen rund um die Fundestelle des "Siegels" geschaut und fand sehr viele Fragmente, die möglicher Weise Zierbeschläge/Buchschließen oder Elemente auf Gürteln gewesen sein könnten.
      Zum Teil sind diese mit blauer und brauner Farbe bemalt. Ich denke diese sind zeitlich dem Mittelalter zuzuordnen. Die Fundstellen sind wie das Siegel neben oder direkt auf der Weinstrasse gewesen. Ich hab die Trümmer mal jemandem in die Hand gegeben. Vielleicht kann das bestimmt warden. Bilder kommen.
    • Guten Start in diese neue Woche wünsche ich allen Sondelkollegen.
      So die vermeindlichen Fragmente bemalt mit blauer und brauner Farbe erwiesen sich als handcolorierte Bodenpartien römischer Matchbox-Autos! :D
      Ich hatte wenig Zeit, bin aber mal einen Grünstreifen neben meinem Münzacker abgelaufen und fand allerhand Zeug.
      Münzen gibt's da auch noch. Angrenzend ist ein Maisfeld, dass aber noch bestellt ist. Wenn das da mit der Funddichte so weiter geht, das wär kaum zu glauben. Es gab einen 1/24 Thaler Hessen Cassel 1797, einen Silbergroschen 1862, einen Silberring und meine erste 4 Reichspfennig Münze. Außerdem einen Anhänger, der entwedereinen kirchlichen oder einen militärischen Hintergrund hat
      @ Wolfgang, ich muss tatsächlich noch das Foto mit allen Funden machen. Und ich brauch mal deine Addresse, damit ich Dir die Uhrenschlüssen schicken kann.
      Gruß
      Gerd
      Bilder
      • IMG-20180831-WA0003.jpeg

        38,66 kB, 362×600, 9 mal angesehen
      • IMG-20180831-WA0005.jpeg

        37,12 kB, 362×600, 9 mal angesehen
      • IMG-20180831-WA0009.jpeg

        25,52 kB, 362×600, 10 mal angesehen
      • 20180902_212647.jpg

        112 kB, 800×600, 8 mal angesehen
      • 20180902_212703.jpg

        103,06 kB, 800×600, 12 mal angesehen
      • 20180902_212730.jpg

        118,02 kB, 800×600, 12 mal angesehen
    • Leider hat mich das Unglück erwischt. Es heißt Karpaltunnelsyndrom und eine Hand wurde am Dienstag operiert. War heute aber trotzdem draußen und habe gesammelt, was an der Oberfläche lag.
      Diese Ecke ist total komisch. Etwa 300 m Luftlinie von meinem Münzacker ist ein Feld, dass ich heute 1 h angetestet habe. Allerhand Gedöns (z.B. Kinderring mit Hakenkreuz, aber auch Merkwürdige Verschlüsse), aber auch wieder Silber. Ich kann mir einfach nicht erklären, warum das immer nur auf begrenzten Feldern auftritt. Auf dem letzten Foto sieht das mittlere Stück aus wie ein Verschluss von einem Flakon?
      Bilder
      • 20180907_131609.jpg

        108,37 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • 20180907_131906.jpg

        88,58 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • 20180907_131921.jpg

        116,37 kB, 800×600, 7 mal angesehen
      • IMG-20180907-WA0003.jpeg

        39,14 kB, 362×600, 7 mal angesehen
    • Ich habe auch schon viel gesehen aber:
      Das ist wirklich der Wahnsinn!!!

      Vielen Dank für diese sehr interessante und gut dokumentierte Fundgeschichte.

      Gruß Nero

      P.S. Mein neid sei mit dir !!!
      wer suchet der findet .........
      Meine Suchrüssel: Deus XP (WS4, WS5, 22,5cm Spule 28cm Spule, 28x34cm Spule 22,5cm HF Spule), Fisher Lab 8XPulse, Minelab GPX 7000,
      Vibra Tector, Falcon MD20,
      Garrett Pro PinPointer,Garrett Pro PinPointer AT
      Und jetzt auch noch das unheilbare Goldfieber….
    • Hallo
      Ja kann muss aber nicht zwingend sein.
      Wenn man sich die Datierungen der Silbermünzen ansieht sind da 2-3 hundert jahre Spanne.ZB.HABE Ich mal so einen Acker mit Silbermünzen gehabt wo nie Kirmes oder Festival waren.Eher Manöver oder Übungen in der K.u.K Zeit.Auch sind zb.bei uns zu frühen Kriegen Heerscharren durchgezogen und belagert gewesen.Natürlich sollten dann auch militärbezogene Funde da sein,das fällt bei exo ghost mal weg?!Bei Viehmärkten wo Bauern ihr Vieh verkauften damals offene Flächen auf Feldern könnten auch in Frage kommen.Fakt ist das die Funddichte mit Silber schon sehr hoch ist.Ich weiß ja nicht ob er schon recherchiert hat.
      Möglich auch ein Durchzugsgebiet wo gelagert wurde aus strategischen Gründen.
      Wäre allerdings interessant da was rau zu finden.Evtl könnte man eine Spur verfolgen um noch weitere tolle Plätze wie diesen zu finden.
    • Die Funde sind klasse, die Menge sowieso.

      Der Festwiesen-Theorie kann ich guten Gewissens widersprechen.
      Ich habe hier 3 Felder, die scheinbar "unendlich" Münzen aufzuweisen haben.
      Eines der Felder - 70x220m - hat mir in den vergangenen 4 Jahren über 250 Münzen beschert.
      Zeitspanne 1694-1852 (Münzdatierung).

      Ein weiteres - wesentlich größer - bereits über 500 Münzen (auch ne Menge Kaiserreich und Adolf-Zinker), 5 Petschaften, 3 Drehküken und etliche Schnallen und Knöpfe.
      Das dritte Feld gleicht in den Funden dem ersten oben.

      Hintergrund:

      Die Karte von 1761 und die von 1894 zeigen mir, das die beiden kleineren Felder damals 3teilig waren, aber alle dem gleichen Besitzer gehörten, das große ebenfalls.
      Eines der Felder trägt in seinem Fluramen den noch heute vorhandenen Familiennamen in sich. Nach reichlicher Recherche und Nachfrage bei 2 verschiedenen Ämtern weiß ich heute, das diese Felder geschlossen einem Hof zuzuweisen sind, der nachweislich seit mindestens 1496 existiert. Sicher wurde er im 30jährigen Krieg 2mal gebrandschatzt, aber das ändert ja nichts.

      In diesem Haus (großes Patrizierhaus) befand sich vom frühen 18. - späten 19.Jahrhundert einer der drei gro0en Krüge der Stadt - gelegen an einer wichtigen und stark frequentierten Heerstraße.
      Dementsprechen passig Münzen aus knapp 60 verschiedenen Städten, Fürstentümern, Bistümern usw.

      Hier kann man ganz einfach von einem Fäkalienfeld sprechen, das eben zu einem Haushalt (Krug) gehörte, in dem sich viel Unrat und Fäkalien ansammelten und dementsprechend oft auf die Felder gefahren wurde.

      Das nur mal als Hintergrund wenn jemand mal auf so ein Feld stößt und sich fragt woher die ganzen Funde stammen.

      Und meine Felder wurden in meiner Suchzeit noch nicht gepflügt. Ich denke es gäbe dort noch reichlich mehr zu finden.
      Beste Grüße wünscht

      Dukat


      "Ein recht deutsch herz trachtet nicht nach Reichtum, sondern nach Ehr und Glimpf und strebt nicht, wie es viel Silber oder Gold gewinne,
      sondern wie es diejenigen überwinde und beherrsche, die dasselbige in so großer Menge besitzen."

      Friedrich.I Barbarossa, deutscher Kaiser von 1155-1190 n.Chr
    • Neu

      Hi!

      Irgendwie erschließt sich der Zusammenhang zwischen Funddichte und dem Krug.
      Bei derartigen Konzentrationspunkten menschlicher Aktivitäten eigentlich ein logischer Rückschluss.
      Ich grabe mich gerade durch ein Feld, welches zwar aktuell als eine große Fläche bewirtschaftet wird, nach Auskunft des
      Eigentümers in früheren Zeiten aber ein sogenanntes "Parzellenfeld" darstellte, welches einzelnen Bewirtschaftern zum Anbau zugewiesen wurde.
      Für mich erschloss sich daraus die Feststellung, auf einer relativ kleinen Fläche einige Münzen aus mehreren Dekaden zu finden,
      auf dem umliegenden Grund (außer Schrott...) nix.
      So sind insbesondere auch Hinweise auf alten Karten interessant, die auf ehemalige Maut- oder Grenzübergänge hindeuten. Da wurden eben die Taschen umgekrempelt...
      Maxx

      "Valar Dohaeris"

      Equip:
      XP - deus 28 (X35) RC WS4
      MI6

    Metalldetektor shop


    Metalldetektor


    dm9ee hotel

    www.gutfund.de


    Gutfund.de ist das angesagte Sondengängerforum! Der Claim vom Sondel Forum Gutfund.de : In diesem Land vor unserer Zeit! und dem neuen Claim: "Sondeln macht FUNd!©" Melde auch DU dich an! Es ist völlig kostenlos. Das Schatzsucher, Bodenfund- und Detektorenforum wird privat als Hobby geführt. Es geht um Themenschwerpunkte wie Bodenfunde, Metalldetektor, Metalldetektoren, Fundbestimmung, Geschichte und eben eine sehr nette kleine Gruppe. Als interessantes Bonbon gibt es gelegentliche Verlosungen für unsere Sondler, so wie es gerade passt. Vergessene Wege, vergessene Zeiten, vergessene Gegenstände aus Metall sind unsere Passion! Bunker, Militaria und alles was großen Jungs Spaß macht! Zudem ist das Sondengehen nicht nur interessant, sondern auch ein wichtiger Teil der Erholung vom Alltag. Taucht ein in das Abenteuer! Auch wenn Du dir einen Metalldetektor für die Schatzsuche kaufen möchtest findet man auch hier sicherlich tolle Informationen die Dir bei einer Entscheidung weiterhelfen. Daher: Link- und Bannertauschpartner gesucht! Verkauft ihr professionell Metalldetektoren oder Euer Produkt/Idee/Website passt gut zu uns, bitte einfach melden!! Wir sind zwar noch eine sehr kleine Gemeinde, aber auch diese wächst mit der Zeit. Von daher: Klein aber fein. Metalldetektorforum Bodenfundforum Fun Detektor Forum Numismatik Flohmarkt Detektorbörse Detektortuning Pinpointer Funde Fundbilder Archäologie Schatzsuche Gold Silber....Nicht nur in Holzminden Höxter Hameln Einbeck Göttingen sondern deutschlandweit. SONDELN ist ein Hobby mit sehr hoher Bandbreite hier vereint unter einem Dach, dem Metalldetektor Forum www.gutfund.de ! Das Forum ist total Marken unabhängig. Wir sind nur ein paar Jungs, die das Forum nebenbei betreiben. Egal ob Du einen Teknetics, XP DEUS, Fisher, Whites, Golden Mask, Optimum, Minelab Equinox, Bounty Hunter oder Tesoro Metalldetektor dein Eigen nennst. Du bist hier willkommen!

    Sondel und Schatzsucherforum | Gutfund.de